Alles zurücksetzen

Sitzungstermine

Über dieses Projekt

Dieses Projekt soll einen (kleinen) Beitrag dazu leisten, Platz zu schaffen für die eigentliche Arbeit der Vertreter:innen der Staatsanwaltschaft:

Beispiel: StA Peter Müller erhält eine Email der Geschäftsstelle; im Anhang eine PDF-Datei mit den aktuellen Sitzungsterminen für die kommende Woche: eine vier Seiten lange Tabelle. Schließlich findet er, nach endlosem Scrollen, seine ersten fünf Termine. Uff, erstmal einen Kaffee ..

Die Strafstation meines Referendariats hieß für mich vor allem eines: endlich Sitzungsdienst für die Staatsanwaltschaft - den Verfahrensgang mitbestimmen dürfen, eigene Entscheidungen treffen - eine verantwortungsvolle und spannende Tätigkeit und Chance, für die ich sehr dankbar bin.

Aber schon bald ging es mir wie StA Peter Müller; und auch andere Referendar:innen waren von den zweimal wöchentlich erscheinenden PDF-Tabellen wenig begeistert:

Fortsetzung: StA Peter Müller macht sich an die Arbeit - Straftaten ermitteln und Anklageschriften verfassen? Termine eintragen! Zeile für Zeile .. Sitzungssaal, Tag und Uhrzeit, Aktenzeichen .. fünfzehn Minuten copy&paste, dann weiter zum nächsten Sitzungstag - aber das ist bei den Kolleg:innen ja auch nicht anders ..

Das Problem: Je umfangreicher der Fall, desto mehr Vorbereitungszeit muss für dessen Bearbeitung eingeplant werden - denn für eine erstmalige umfassende rechtliche Würdigung des Sachverhalts ist nach dem Schluss der Hauptverhandlung (und damit vor dem eigenen Plädoyer) keine Zeit mehr.

Die Lösung: So entstand die Idee, Sitzungstermine aus den bereitgestellten Tabellen für die Verwendung in einem digitalen Kalender aufzubereiten. Die Anwendung sollte mit allen Sitzungslisten funktionieren, die mit dem Geschäftsstellenprogramm web.sta erstellt wurden.

Über die Technik

Dieses Projekt ist Freie Software: Der Quellcode des Programms steht unter der freien GPL-Lizenz und ist vollständig auf Codeberg verfügbar.

Die Anwendung ist in der Programmiersprache Python geschrieben und basiert auf dem Webframework Flask. Darauf aufbauend kommen das CSS-Framework Windi CSS sowie das JavaScript-Framework Alpine.js zum Einsatz.

In einem ersten Schritt extrahiert die Anwendung alle Termine aus den zur Verfügung gestellten PDF-Dateien, ohne diese jedoch zu speichern - hierbei bedient sie sich der Programmbibliothek sitzungsdienst.

An dieser Stelle haben Nutzer:innen die Möglichkeit, Termine nach Suchbegriffen zu filtern, wie etwa dem eigenen Vor- oder Nachnamen - andernfalls werden alle Termine verwendet.

Anschließend wird eine Datei im sogenannten ICS-bzw. "iCalendar"-Format erstellt, die in alle gängigen Kalenderprogramme übernommen werden kann.